postheadericon Mondaufgang

austria-2013-5-small23:00 Uhr in den Alpen, die Kinder und die beste Ehefrau der Welt schlafen, Zeit für ein paar Sternenbilder. Alles scheint perfekt, das Equipment ist aufgebaut und dann das: Vollmond! Alle Bilder die länger als ein paar Sekunden belichtet sind könnten auch an einem schönen Sommer-Nachmittag aufgenommen worden sein. Man sieht dann zwar noch ein paar Sterne, von einem prächtigen Sternenhimmel kann aber wirklich keine mehr Rede sein. Was tun?

Der Mond steigt gerade hinter dem nächsten Berg hervor – also aus der Not eine Tugend machen und den Mondaufgang statt des erhofften Sternenhimmels zum Motiv der Wahl erklären. Dieses Shooting ist übrigens mein erstes, bei dem mein neues, kürzlich ersteigertes Superweitwinkel (Nikon 14-24mm, f1/2.8) zum Einsatz kommt.

 

 

Mitternacht – Mondaufgang

austria-2013-5

austria-2013-6

austria-2013-7

austria-2013-8

 

Taghell statt Sternenhimmel

Zum Abschluß mal ein kleines unbearbeitetes Beispiel, was passiert, wenn man bei Vollmond 20 Sekunden belichtet. Die, zumindest für das Auge des Betrachters vor Ort, total dunkle Landschaft wird im Bild taghell und der Himmel könnte auch an einem schönen Sommer-Nachmittag aufgenommen worden sein. Mal abgesehen von den paar Sternen, die es trotz der Mondlichtflut schaffen sichtbar zu sein.

austria-2013-hell-1



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>