postheadericon Suchmaschinen-SPAM durch Subsites

Es gibt Sites die sind unter Namen wie www.site.de zu erreichen oder shop.site.de oder gar unter noch weiteren Subdomains. Soweit so gut, eine derartige Aufgabenteilung bringt ja auch Ordnung ins System.

Nun gibt es aber auch Sites, die dynamisch Subsites generieren und zwar nicht eine oder zwei, sondern tatsächlich hunderttausende! Das Webmap Projekt hat bisher 41 Websites identifiziert, die jeweils über 10.000, in einigen Fällen sogar über 1 Mio. Subsites veröffentlicht haben. Jede dieser Subsites tritt als kleine vollwertige Website auf und verlinkt auf die Hauptadresse der Site (Ranking läßt grüßen).
So bekommt bei Musicload.de z.B. jeder Song seine eigene Subsite genauso wie beim Lieferservice Pizza-Taxi.de jede deutsche Stadt. Salsaschule.de geht da noch einen Schritt weiter und setzt ganze Wörterbücher als Hostnamen um – bringen tut es wenig.

Stichproben haben ergeben, dass zumindest Google, Yahoo und Bing sich davon nicht groß beirren lassen. Sucht man z.B. die Worte “pizza service” tauchte pizza-taxi.de in den Google-Suchtreffern gerade erst bei Position 20 auf, also letzter Eintrag auf der 2. Seite. Weder die Suche nach “salsaschule” noch die Suche nach “salsaschule” plus einem der in den Hostnames vorkommenden Worte brachten Ergebnisse von salsaschule.de in den ersten 20 Treffern bei Google, Yahoo und Bing.

Anscheinend durften sich hier sog. “SEO-Spezialisten” austoben, denen wir nun Millionen nutzloser Subsites verdanken, nur um es den Suchmaschinen möglichst schwer zu machen wirklich relevante Inhalte zu finden.

Damit wir in der Webmap nicht allzu viel Spam enthalten haben, gibt es jetzt eine Grenze von 10.000 Subsites. Mehr Subsites werden pro Domain nicht erfasst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>